Radfahrerverein 1897 Bischofsheim e.V.

Vereinshomepage des Bischofsheimer Radfahrervereins

Vereinsausflug der Bischofsheimer Radler in die Toskana

Juli 2019 Rubrik: Vereinsfahrt

Der diesjährige Vereinsausflug der Bischofsheimer Radfahrer, in der Zeit vom 11. bis 18. Mai 2019, führte in die Toskana.

Die RVB Reisegruppe vor der Villa Torrigiani di Campigliano
Kurz nach 7 Uhr startete samstags der Müller Reisebus mit unserem Fahrer Herrmann Kisters und ab ging die Fahrt bei Regenwetter Richtung Süden. In Natz im Hotel Langhof in Südtirol, nähe Brixen, bezogen wir unser Zwischenquartier.
Am Sonntagmorgen setzten wir unsere Reise fort. Nach einer längeren Pause in Riva am Gardasee ging die Fahrt weiter in die Toskana. Dort bezogen wir unser Grand Hotel Riviera direkt an der Küste von Camaiore.
Am Montag trafen wir uns zuerst mit unserer ausgezeichneten Reiseleiterin Agneta Merkel aus Mainz. Sie führte uns in die Seidenstadt Lucca. Nach einer ausgiebigen Stadtführung ging die Fahrt weiter nach Montecarlo zum Blumenzuchtbetrieb Casolare die Fiori. Hier erwartete uns nach der Führung ein ausgezeichnetes Mittagessen mit Antipasti, Pasta, Wein und Grappa. Danach setzten wir unsere Fahrt fort nach Cappanori. Hier stand ein kurzer Besuch der Villa Torrigiani di Campannori auf dem Programm. Der tagesausflug endete in Pescina zur Besichtigung des Zitrusguts Tintori. Dort bestaunten wir über 200 Arten Zitrusgewächse aus aller Welt und bis zu 3 kg schwere Zitronen. Zum Ausklang gab es ein Abendessen in der Orangerie. Das Menü war ganz auf Zitrus- und Orangengeschmack abgestimmt.

Dienstags stand als erstes die Fahrt nach Lari an. In dem kleinen Mittelalterlichen Städtchen besichtigten wir den familiengeführten Nudelbetrieb Martelli. Anschließend stand die Verkostung der Pasta im Restaurante Il Rosso della Paola an. Wohl gestärkt fuhren wir dann zum Abschluss nach Pisa. Ein Shuttle Bus führte uns vom Parkplatz direkt in die Nähe vom Dom und dem Schiefen Turm. Dort hatten wir genügend Freizeit um uns alles anzuschauen.
Am Mittwoch fuhren wir in die 110 km entfernte Stadt San Gimignano, dem „Manhatten der Toskana“. Schon von weitem waren die hoch aufragenden Türme der Stadt zu erkennen. Nach einem Stadtrundgang ging die Fahrt weiter Richtung Volterra. Unser Mittagessen nahmen wir auf dem Schafzuchtbetrieb Lischeto ein. Zum Abschluss besichtigten wir noch die Etruskerstadt Volterra, die vor allem durch das Vorkommen von Alabaster Gestein Bekanntheit erlangt hat. Auch ein kurzer Besuch beim Handwerksbetrieb Rossi Alabastri stand noch auf dem Programm. Dort erlebte man, wie dank der kunstvollen Bearbeitung von Alabaster kleine und große Kunstwerke entstehen.
Donnerstags stand nun das Highlight Florenz auf dem Programm. Nach ca. 100 km parkten wir etwas außerhalb und fuhren mit der Straßenbahn direkt ins Zentrum. Unsere Reiseleiterin Agneta führte uns durch die Metropole Florenz, wobei der Rundgang am mächtigen Glockenturm neben dem Florentiner Dom endete. In Florenz gab es noch genügend Freizeit, bevor es zum Abschluss nach Vinci ging. Dort besichtigten wir das familiengeführte Weingut Santa Barbara. Zum Ausklang unserer Toskana Reise wurden uns hier, nach einer ausgiebigen Weinprobe, in mehreren Gängen die Spezialitäten der Toskana aufgetischt. Ein Sonnenuntergang auf der Rückfahrt zum Hotel versüßte uns den Abend.
Am Freitag hieß es leider Abschied nehmen von der Toskana. Wir fuhren zurück nach Südtirol. In Verona machten wir noch einen kurzen Zwischenstopp. Es ging zur Arena und auch zum Balkon von Romeo und Julia. Weiter ging es nach Villanders wieder in der Nähe von Brixen. Unser Hotel Untertheimerhof lag hoch auf einer Anhöhe. Nach 10 Kehren hatten wir diese geschafft. Nun galt es nur noch einen kleinen steilen Abhang zu überwinden und wir standen vor dem Hotel mit wunderbarem Ausblick auf die Berge Südtirols.
Samstags war die RVB Reise endgültig vorbei. Ein Stau kurz vor dem Brenner und ein leider missglückter Einparkversuch einer Kleinbussfahrerin beim Tanken verzögerten die Heimfahrt. Dafür wurden wir beim Abschlussessen in der Bad Schussenrieder Privatbrauerei noch mit musikalischer Unterhaltung überrascht. Um 22.30 Uhr landeten wir wieder wohlbehalten in Bischofsheim.



Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /homepages/29/d373034517/htdocs/rv1897bischofsheim.de/wp-content/plugins/nksnow/inc/page.php on line 85
snowflake snowflake snowflake snowflake snowflake snowflake snowflake snowflake snowflake snowflakeWordpress Schneesturm mit Unterstützung von nksnow

Diese Seite verwendet nur dann Cookies, wenn du ein Konto hast und du dich damit auf dieser Website anmeldest! Weitere Informationen

Wenn du die Seite ohne Anmeldung, rein lesend besuchst werden keine Cookies gesetzt! Dies passiert erst wenn man sich mit einem Konto im Admin-Bereich anmeldet. Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen